LIEBE ZUM ESSEN: Zimt

Zimt gilt schon seit dem alten Ägypten als Aphrodisiakum. Dort wurde er von Männern und auch Frauen als „Mundpillen“ verwendet oder zusammen mit Nelken und Honig eingenommen. Dieses Gewürz fördert die Wachheit und regt über die Nervenbahnen die Sexualdrüsen an.

Zimtstangen haben eine stärkere Wirkung als Pulver.

Öfters mal auf Tee, Kaffee oder heiße Schokolade streuen oder eine Zimtstange kurz mitziehen lassen. Wer es lieber romantisch mag, kann Zimt zusammen mit Nelkenpulver ins Badewasser geben. Dazu ein schönes Schaumbad mit Kerzen und romantischer Kuschelmusik. Einfach sinnlich!

Quelle: Münzig-Ruef, Ingeborg: Kursbuch gesunde Ernährung – Die Küche als Apotheke der Natur, Verlag Zabert Sandmann, München 2005.

Advertisements

Ein Gedanke zu “LIEBE ZUM ESSEN: Zimt

Schön, dass du mir schreiben willst !

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s