LIEBE RAUM GEBEN Teil 3: Kuscheln

Was kann man an diesen kalten, windigen Tagen (auch sonst) denn Besseres machen, als sich den Partner, die Kinder, den Hund, die Katze, die Mama, den Papa, vorhandene Geschwister zu schnappen und so richtig schön zu kuscheln? Wenn das alles nicht vorhanden ist, dann wenigstens ein Kuscheltier oder eine warme Kuscheldecke hernehmen.

Am besten einen schönen warmen Tee dazu, am besten mit Zimt oder anderen wärmenden Gewürzen (wenn gemocht), vielleicht einen Löffel Honig für den Kreislauf dazu, den restlichen Lebkuchen, falls vorhanden, aufgefuttert und dann ab aufs Sofa, aufs Bett, auf den Boden – soweit mit Teppich oder Heizung ausgestattet – oder ganz romantisch auf einem Heuboden – nur mit Decke darunter, sonst pickst das ganz schön!!- hingelegt, in Löffelchenstellung oder sonst einer bequemen Lage und die Wärme des anderen genießen.

Mit Tieren zu kuscheln ist da nicht ganz so einfach, besonders, wenn sie es nicht gewohnt sind. Ich genoss es immer sehr, wenn sich die Katze zu mir auf den Schoss gesetzt hatte, um sich meinen Streicheleinheiten wohlig hinzugeben. Vertrauen pur. Auch mit Hunden kann man kuscheln, wenn sie es zulassen. Als Kind habe ich mich gerne zu unserer damaligen Hündin Nena gelegt, den Kopf auf ihrer Flanke. Meine Hand streichelte ihren Kopf. Das war super.

WAS FÜR EINEN SINN HAT KUSCHELN?

Berührung senkt nachweislich den Cortisolspiegel und hilft dadurch Stress abzubauen. Es fördert die Bindung zwischen Familienmitgliedern und dem Partner/der Partnerin, da beim Kuscheln Oxytocin frei wird, unser körpereigenes Bindungshormon. Dieses Hormon verursacht übrigens auch die Mutter-Kind-Bindung nach der Geburt oder die Paarbindung bei Verliebten oder führt zu Verliebtheitsgefühlen nach dem Sex. In längeren Beziehungen lassen leider häufig die Kuschelmomente und Streicheleinheiten nach oder verschwinden ganz. Irgendwann kann es sein, dass sich die Liebe verflüchtigt, und das Paar dann auseinander geht. Daher immer daran denken: kuscheln, küssen und Händchen halten bewirken viel mehr, als nur schöne Momente. Sie erhalten und stärken nachweislich Beziehungen!!

EIN AUSFLUG INS TIERREICH

Bei unseren Verwandten im Tierreich, den Primaten, ist das Grooming üblich, um Bindungen und Freundschaften zu pflegen. Dabei durchkämmt (daher die englische Bezeichnung) das rangniedrigere Tier das Fell des ranghöheren Tieres, um die dort gefundenen Parasiten zu vernichten. Das fördert nicht nur die Gesundheit der Gruppe (weniger Parasitenbefall), sondern dient eben auch der Stressreduzierung, der Freundschaftspflege, der Bildung von Allianzen und dem Frieden in der Gruppe.

Wenn wir Menschen uns eine ähnlich lange Zeit mit Grooming beschäftigen müssten, hätten wir keinerlei Zeit mehr, anderes zu tun, weil unsere Gruppen im Durchschnitt viel größer sind. Daher haben wir die Sprache erfunden. Damit können wir in viel kürzerer Zeit viel mehr soziale Kontakte pflegen und knüpfen als mit körperlicher Berührung. Die moderne Zeit kam dann noch mit verschiedenen sozialen Netzwerken, Blogging und Skype. Nur leider vergessen wir dabei, dass durch dieses Vor-dem-Kasterl-hocken oder dem Mit-dem-Handy-dauernd-am-Ohr-Rumgelaufe die körpereigene Hormon-Doping-Maschinerie zum erliegen kommt. Keine Bindungshormone, keine Glücksgefühle, viel Stress für den Körper.

FAZIT

Das heißt also für uns: wieder mehr kuscheln, persönliche Kontakte mit ausgewählten, einem viel Energie gebenden Menschen pflegen. Diese umarmen, viel küssen und mit ihnen noch mehr kuscheln.

Viel Spaß und herzliche Grüße,

Eure Caroline

Advertisements

8 Gedanken zu “LIEBE RAUM GEBEN Teil 3: Kuscheln

Schön, dass du mir schreiben willst !

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s