Bild

LIEBE ZUR NATUR: Zum Wochenende

Blühende Büsche 2016

entdeckt am 28.04.2016 in 1020 Wien

 

Ich wünsche euch allen ein wunderbar sonniges Wochenende mit super positiven und lieben Menschen!

Herzliche Grüße

Eure Caroline

LIEBE ZUR KULTUR: ORIGAMI-Papierfalten für alle

ORIGAMI Papierfalten für alle Logo 2016

Es gibt Menschen, die sich ganz besonders für die Verbreitung und den Erhalt ihres Kulturguts engagieren. Eine solche Frau ist Noriko Mafune-Bachinger. Sie gründete 2013 den Verein „Origami-Papierfalten für alle“, damit alle in den Genuss und Zauber von Origami kommen können.

Origami, die alte Kunst des japanischen Papierfaltens, begleitet mich bereits einen Großteil meines Lebens. Origami ist wie Magie. Aus einem einfachen, flachen Stück Papier wird mit ein paar Handgriffen ein Kunstwerk. Einem Werkstoff, früher kostbar und selten, heute Alltagsgegenstand, wird Leben eingehaucht. So könnte ich manchmal meinen. Stundenlang sitze ich manchmal da und falte und die Zeit fliegt nur so dahin, ich merke es nicht einmal.

Origami braucht Menschen, die es verbreiten, denn am meisten Spaß macht es in der Gruppe. Frau Mafune-Bachinger veranstaltet viele Kurse für Jung und Alt, auch an Schulen und in den Pensionistenwohnhäusern. Ihre Themen sind so vielfältig, wie das bunte Origamipapier. Dabei braucht es manchmal nur eine alte Zeitung oder Packpapier, um kreativ zu werden. Sie hilft geduldig und erklärt jeden Schritt immer wieder bis man es geschafft hat. Immer mit einem Lächeln im Gesicht und einem freundlichen Wort auf den Lippen.

Origami verbindet Menschen jeder Altersstufe und jeder Nationalität wieder. Origami hat eine gemeinsame „Sprache“, die internationalen Faltsymbole. Origami verbindet, fördert Kreativität, Konzentration, räumliches Vorstellungsvermögen, Feinmotorik, Geduld und Genauigkeit. Für mich ist Origami auch eine Art Meditation. Ich bin dann ganz bei mir; nur ich, das Papier und das Tun. Wie herrlich.

Aus der Volksschule kennen wir vielleicht „Himmel und Hölle“, den Dampfer, einen Papierflieger, ein Schiff oder einen Hut aus Zeitungspapier. All das und viel mehr ist Origami. Meine Oma zeigte mir, wie man einen Hut faltet und dann daraus dann ein Schiff zaubert. Die Enden und das Segel abgerissen und schon wusste ich, wann die Mannschaft ihre letzte Fahrt gehabt hat (im Sommer natürlich). Wer das auch kennt, weiß wovon ich spreche.

Ich bin früher in meiner Jugend Mitglied bei Origami Deutschland gewesen. Da gab es noch keinen Verein in Wien. Zweimal war ich auch bei Origamitreffen. Einmal in Hildesheim, einmal in Brannenburg. Von diesen Treffen kann ich immer noch zwei Figuren auswendig. Ein Körbchen und eine Lotusblume.

Ich freue mich sehr, dass ich nun offizielles Mitglied des Vereins „ORIGAMI-Papierfalten für alle“ bin. Ich freue mich auf spannende Kurse und Begegnungen mit interessanten Menschen.

Herzliche Grüße

Eure Caroline

 

PS: Das Logo und die Fotos wurden mir freundlicherweise von Frau Noriko Mafune-Bachinger zur Verfügung gestellt. Fotografiert wurden die Fotos von einem Mitglied des Vereins.

LIEBE ZUR NATUR: Kahlenbergfrühling

Oh, ist das nicht wunderschön? Auch am Kahlenberg und am Leopoldsberg, die mein Schatz und ich am Samstag bewandert haben, stehen die Pflanzen in voller Blüte. Die Erdbeeren, der Bärlauch und der Flieder locken die fleißigen Tierchen bereits mit ihrem köstlichen Nektar. Die Maiglöckchen (kein Foto) brauchen noch ein paar Tage. Die hübschen Glöckchen sind schon angelegt, aber verstecken sich noch vor dem kalten Wind.

Achtung: die Maiglöckchen sind hoch giftig. Wer zu Allergien neigt, sollte sie auch nur mit Handschuhen anfassen. Verwechselbar mit Bärlauch sind sie jetzt auch nicht mehr, dank der typisch sternförmigen Bärlauchblüte. Maiglöckchen riechen weder nach Knoblauch, noch wachsen sie büschelweise. Nur zwei Blätter auf einem langen Stiel mit den typisch hängenden Blütentrauben (?).

Der Weg vom Kahlenbergdorf auf den Kahlenberg über die „Nase“ ist zwar der anstrengendere Weg, aber die herrliche Aussicht über Wien belohnt den fleißigen Wandersmann bzw. die strebsame Wandersfrau. 🙂 Auch eine Wasserstelle lädt zum Rasten ein. Eine Riesenrunde haben wir gemacht (3,5 h). Bis nach Nußdorf sind wir gewandert. Über wunderschöne Waldwege mit dem vielseitigen Gesang der Vögel im Hintergrund. So lässt sich die Natur gut genießen. Es waren zwar einige Menschen unterwegs, doch auf manchem Pfad im Wald waren wir dann dafür fast alleine. Die Bäume sind voller Energie und teilen sie gerne mit demjenigen, der achtsamen Schrittes seiner Wege geht.

Herzliche Grüße und weiterhin ein schönes Leben,

Eure Caroline

LIEBE ZUR KULTUR: Kirschblüte 2016

Oh, es war so schön dort. Sonne pur, ein angenehmer Wind, Klänge japanischer Musik dezent im Hintergrund. Ein paar kleine japanische Kostproben gegen eine geringe Spende (Matcha Tee, Maki, Reiscracker, Miso-Suppe usw.) konnte man bekommen. Diverse japanische Spiele,  wie auch das Geschicklichkeitsspiel Kendama konnten ausprobiert werden. Das Kendama hat mir echt Spaß gemacht. Ich habe schnell Fortschritte gemacht, was mich sehr gefreut hat.

Weiters gab es eine Teezeremonievorführung, eine Vorführung des japanischen Bogenschießens, Drachen für die Kinder, einen Workshop für jap. Kalligraphie und Origami.

Ich bin extra wegen dem Origami gekommen, da ich die Leiterin Frau Noriko Mafune-Bachinger  aus einem Kurs kenne. Ich hatte viel Spaß dort und habe dort einer Gruppe den Kranich, einer anderen Gruppe eine Lotusblume beibringen können. Dabei hatte ich nette Gespräche mit den Leuten dort. Die Kursleiterin hatte sich auch an mich erinnern können und freute sich über meinen Besuch. 🙂 Sie konnte immer noch das Körbchen falten, das ich ihr damals gezeigt hatte und bringt es sehr gerne ihren Schülern bei. Das ist gelebte Wissensverbreitung. 🙂

Herzliche Grüße und ein wunderbares Wochenende

Eure Caroline

Kurzmitteilung

LIEBE ZUR KULTUR: Kirschenhainfest 2016

Morgen Donnerstag, 21.04.2016, findet von 13.00 – 17.00 Uhr das KIRSCHENHAINFEST auf der Donauinsel (Wien/Ö) statt. Erreichbar mit dem Bus 34A von U6 Floridsdorf aus bis Jedlesee, Überfuhrbrücke und ca. Minuten zu Fuß über die Jedleseer Brücke.

Wenn es sich bei mir ausgeht, werde ich vorbeischauen. Es gibt allerlei Aktivitäten rund um die japanische Kultur. Eine Teezeremonie, Origami, Manga-Zeichnen, einen Drachenbauworkshop, japanische Spiele, japanisches Bogenschießen (Kyodo), Shodo (Kalligraphie), japanische Lieder etc. Ein Buffet mit japanischen und österreichischen Köstlichkeiten gibt es auch.

Herzliche Grüße und viel Spaß,

Eure Caroline

LIEBE ZUM ORIGAMI: Schachteln, Verpackungen und Co

Am Donnerstag, den 28.04.2016, findet im WERKBUCHCAFÉ mein 1. ORIGAMI-WORKSHOP statt. Für Anfänger, Fortgeschrittene sind auch herzlich willkommen. Auch für Kinder ab ca. 12 Jahren geeignet.

Ort: Werbuchcafé, 1020 Wien, Haidgasse 5
sehr gut erreichbar mit U2 Taborstraße, 5 min Fußweg, das Gassenlokal befindet sich gleich beim Karmelitermarkt.

Thema: Schachteln, Verpackungen & Co.

Wann: 28.04.2016, 16.00 – 18.00 Uhr

Unkostenbeitrag: 10 EURO (inkl. Papier) als Einführungspreis

Kein Skriptum. Im Werkbuchcafé gibt es eine Reihe an Origamibüchern zu kaufen.

Kursleiterin: Mag. Caroline Cermak

Um Anmeldung wird gebeten: max. 7 Plätze frei

Anmeldung unter http://werkbuchcafe.at/event/origami-workshop-schachteln-falten oder info@werkbuchcafe.at, Tel: 0699 11080726

Origami fördert u. a. Konzentration, Gedächtnis, Feinmotorik, räumliches Vorstellungsvermögen, Genauigkeit und Geduld. Besonders zusammen mit anderen macht es großen Spaß.

Ich freue mich, den einen oder anderen vielleicht bald persönlich kennenzulernen.

Herzliche Grüße

Eure Caroline

Mitglied bei: ORIGAMI Papierfalten für alle Logo 2016

LIEBESRAUM ON TOUR: Rückblick München 2016

Drei Tage München, einen Tag LIEBE LEBEN EVENT, der wunderbarste Mensch an meiner Seite. Perfekt.

Das LIEBE LEBEN EVENT war super. Lebendig, inspirierend, bereichernd, lustig und gefühlvoll. Der Tag war lang, ich war danach sehr müde, doch war ich danach erfüllt von Liebe, Freude und Positivität. 🙂 Sie gibt alles für ihren Beruf als Liebescoach. Obwohl nicht alles so perfekt gelaufen ist, wie sie sich das vorgestellt hatte, war Melanie immer gut drauf und hat diesen Tag mit ihrem Humor und ihrer Liebe gewürzt. 🙂

Ich habe geweint, gelacht, getanzt und mich gefreut. Mir war wichtig, dabei zu sein, viel genetztwerkt habe ich nicht. Mir liegt Smalltalk nicht so.

Eine super nette Standesbeamtin habe ich getroffen, Brigitte Kelly. Also, wer jetzt gerade Lust aufs Heiraten bekommen hat, der kann gerne auf ihrer Homepage vorbeischauen.

Melanie ist genauso, wie ich sie mir vorgestellt hatte. Lustig, herzlich, verrückt (wer will schon normal sein??), authentisch und ur lieb. Ich freue mich sehr, dass ich sie endlich persönlich kennengelernt habe.

Am besten haben mir die Vorträge von Melanies Mann Andi („Ganz normal verrückt“) gefallen und natürlich der von Melanie („Fremdverliebt“). Lustig, authentisch und voller Leidenschaft für die Dinge, die sie tun. Das Konzert von Timo Eifert war auch super. Da sind mir öfters die Tränen gekommen. Beim Tanzen und Mitsingen ist sogar einige Zeit meine Müdigkeit verschwunden.

Mein Schatz war super lieb und hat tapfer durchgehalten, obwohl ihm solche Events nicht so liegen. Er hat es für mich gemacht. Das war großartig von ihm. Dafür haben wir am Sonntag den Englischen Garten, das Olympiazentrum (besonders den schönen Park) und sogar kurz die BMW-World unsicher gemacht, um unsere müden Knochen wieder fit zu machen. 🙂 Zum Abschluss gab es Weißwürste. Gehören bei einem Münchenkurzurlaub einfach irgendwie dazu, wenn ich auch nicht der größte Fan davon bin.

In der Mittagspause des Events waren wir beide in einem echt kreativ eingerichteten Lokal namens „Hans im Glück“. Ganz im Stil des Märchens fühlten wir uns in einen Wald samt Bauernhof versetzt. Sogar die Toiletten waren passend eingerichtet. Beim Waschbecken musste ich kurz rätseln, wie die Wasserhähne zu bedienen sind. Fußtaster sind ja eher ungewöhnlich für normale Lokale. Die kenne ich nur von der Bahn.

Insgesamt ein phantastisches Wochenende mit meinem Schatz. Unsere Partnerschaft hat durch das LIEBE LEBEN EVENT und die schöne Zeit in München noch mehr Liebe erhalten. Mein Schatz und ich haben festgestellt, das unser Leben wunderbar bunt und verrückt ist. Das war schön, das wieder ganz klar zu sehen. Unser Leben ist perfekt! 🙂

Herzliche Grüße und noch ganz viel Liebe für Eure Leben,

Eure Caroline