LIEBE ZUM LEBEN: Wandlung

Wandlung passt gut zum Frühling. Frühjahrsputz, nicht nur im Haus, ist angesagt. Wie eine alte Schlangenhaut darf Altes abgestreift und Neues freudig begrüßt werden.

Mit meiner impulsiv-emotionalen Art ist es nicht immer so einfach, loszulassen und Abschied zu nehmen, auch wenn ich fühle, dass es notwendig ist, um einen Schritt vorwärts zu machen und für mich ungute Entwicklungen zu stoppen.

Auch Freundschaften wandeln sich. Manchmal entschlüpft daraus etwas Wunderbares, manchmal geht man wieder getrennte Wege oder man hat sich so sehr von einander entfernt, dass sich diese Verbindungen von selbst wieder auflösen. Vielleicht hat auch die Zeit nicht gepasst, vielleicht war das Tempo zu schnell, vielleicht ist noch etwas zu lernen, bevor man zusammen einen Neustart wagen kann oder doch wieder anderen Dingen und Menschen mehr Raum gibt und den anderen endgültig loslässt. Selbst ein Ende ist immer wieder ein Anfang von Neuem, auch wenn wir das gerade im Moment des Abschieds noch nicht erkennen können oder wollen.

Das, was ich wirklich bedauere, ist, dass Wandlung meist mit Verletzung, Enttäuschung und Wut einhergeht, die ich als harmoniebedürftiger Mensch alles andere als gerne auslöse. Diese Gefühle des anderen auszuhalten und dem für mich wichtigen Menschen den Raum zu geben, den er braucht, um die Situation zu verarbeiten, ist für mich sehr schwer.

Meine Umwelt zeigt uns immer wieder meine Lernfelder auf. Erst vor wenigen Tagen wurde ich wieder darauf zurückgeworfen. Doch diese zu erkennen und sie zu verändern sind zwei Paar Schuhe. Gar nicht so einfach. Klare Kommunikation der eigenen Grenzen und Bedürfnisse ist wohl mein wichtigstes Lernziel. Nur so kann ein beständiges und tragfähiges Fundament für Freundschaft, Liebe oder sonst einer Beziehungsform aufgebaut werden. Manchmal klappt es schon ganz gut, dann wieder gar nicht. Ich werde dran bleiben. 🙂

Ich wünsche all denjenigen, die sich auch in so einer Phase befinden, dass sie bald wieder frei und voller Freude in ihrem Leben voranschreiten können und dass alle Entscheidungen für alle Beteiligten die besten sein mögen.

Eure Caroline vom LIEBESRAUM

 

Advertisements

8 Gedanken zu “LIEBE ZUM LEBEN: Wandlung

  1. Das kenne ich auch! Besonders schwierig ist es dann auch, wenn andere dir einen guten Rat geben wollen und das genau dem entgegensteht, was du für gut hältst. Ich bin jetzt fünf Jahre mit meinem Freund zusammen, aber wir führen immer noch eine Fernbeziehung und meine Mutter rät mir schon seit Ewigkeiten ihn aufzugeben, weil sie der Meinung ist, dass ich etwas Besseres verdiene. Natürlich gerate ich auch mit ihm aneinander und wir haben uns seit unserem ersten Treffen beide drastisch verändert, aber wir hängen immer noch sehr aneinander. Konflikte gehören einfach zum Leben dazu und ich merke immer wieder aufs Neue, wie viel man bei solchen Dingen doch lernen kann.

    • Danke für deinen interessanten Kommentar und den persönlichen Einblick in deine Lebenssituation. In Liebesdingen weiß nur das Herz allein, was richtig und gut für einen ist. Gute Ratschläge helfen da nicht.
      Wenn ihr beide in der Beziehung zufrieden seid, dann ist alles OK.

      Ja, in Konflikten lernt man den anderen oft besser kennen als im Alltag oder Freizeit. Man kann daraus lernen und miteinander wachsen. Im besten Falle. Leider klappt das nicht mit jedem. Dann sind getrennte Wege wohl die bessere Wahl.

      Liebe Grüße und alles Gute für euch beide,
      Caroline vom LIEBESRAUM

  2. Oh ja, solche Situationen sind nie einfach. Vor allem da sie immer mit Gefühlen verbunden sind. Ich wünsche dir, dass du den richtigen Weg für dich findest.

  3. Grüß dich Caroline,
    super Thema wie ich finde und zum Thema Wandlung hab ich doch tatsächlich auch was zu sagen 🙂
    Es muss nicht immer schlecht sein, zumindest war dies bei mir damals nicht der Fall. Ich musste so mit 20-22 mal „erwachsen werden“ und mich wandeln. EIne Veränderung ohne die ich heute nicht so glücklich wäre. Dies passiert im Leben aber wohl nicht allzu oft und ich geb dir recht in den meisten Fällen ist es schwierig und schlägt vermutlich mehr ins negative wie ins positive. Aber dennoch kann Wandlung auch gut sein.
    Liebe Grüße vom stetigen Optimisten 🙂
    xoxo, Julia

    • Liebe Julia, danke für deinen lieben Kommentar. Ich sehe das Ganze ganz und gar nicht negativ, ganz im Gegenteil. Wandlung ist halt auch mit unangenehmen Gefühlen verbunden, aber das Ergebnis ist für beide Seiten immer das Beste.

      Liebe Grüße aus Wien,
      Caroline

  4. Der Begleitwolf schreibt:

    „WANDLUNG“
    ist ein interessantes Wort, wird es doch z. B. auch im Fall eines Gewährleistungsfalles“ benutzt um nach einem, zuerst zu versuchenden, dann doch mislungenen Reperaturfalles, ein AUSTAUSCH des defekten „Gerätes“ 😉 vorschreibt.
    Ich weiß natürlich nicht ob man in diesem Fall etwas reparieren hätte können,, ob überhaupt der Wunsch und Wille dazu existierte aber der Tausch Mensch gegen Leere (oder einen anderen?) ist natürlich ein lehrreicher, eventuell schmerzhafter Entscheid.
    Verletzung oder Enttäuschung muss nicht immer in Wut, Ärger oder Verzweiflung enden. Das ist natürlich eine sehr persönliche Sache,die aus der Persönlichkeit oder dem Charakter heraus wächst – oder eben auch nicht. Besser wäre es sicher darüber nachzudenken, eine Lehre zu ziehen, in Ruhe abzuschließen oder das Gespräch zu suchen, vielleicht ist das gegenüber nach einer gewissen Zeit auch zur Ruhe und der Überlegung gekommen, das man zumindest einen freundschaftlichen Kontakt in Erwägung ziehen könnte.
    Gruß und Alles Gute
    vom WOLF

    • Interessant, wie jeder Mensch unterschiedliche Sichtweisen einbringt, besonders du, lieber Wolf.
      Ich sehe Wandlung mehr im Hinblick auf Verwandlung; im Sinne von Veränderung. Nicht als Austausch. Ich sehe das Thema ganz und gar nicht negativ, nicht mehr. Das täuscht. Viel mehr ist Wandlung ein Prozess, der sich in jeder Beziehung welcher Art auch immer vollzieht und das immer wieder. Das ist auch gut so. Manchmal wächst man zusammen weiter, manchmal sind die Unterschiede zu groß und es endet.
      Natürlich kann, wenn sich die Gemüter beruhigt haben, ein stabiles Fundament für Freundschaft gefunden werden, manchmal auch nicht. Das liegt, wie auch du erkannt hast, an den jeweiligen Charakteren.

      Auch dir alles Gute und herzliche Grüße, Caroline

Schön, dass du mir schreiben willst !

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s