LIEBE ZUR NATUR/LEBEN: Frohe Ostern – und wandeln auf neuen Pfaden –

Ihr Lieben,

endlich mal wieder eine längere Tour (rd. 4,5 h inkl. kurze Pause) in der wunderschönen Wachau. Mit meinem Herzensfreund auf meinem Lieblingsweg über den Vogelbergsteig, zurück dann aber auf neuen Wegen über die Hengelwand zurück nach Stein/Krems und weiter bis zum Bahnhof. Diese Tour kannte ich bisher nur von Herbstausflügen. Ein ganz anderes Bild diesmal – kahle Bäume, ein paar blühende Pflanzen. Anfangs kaum Menschen unterwegs. Ab der Fesslhütte trafen wir dann deutlich mehr Wandergruppen. Bis dahin war uns der Weg bekannt. Dann folgten wir den Markierungen Richtung Hengelwand. Entlang des Wegs immer wieder aus Holz geschnitzte Figuren.

Eine bemerkenswerte Situation gab es auch: eine größere Wandergruppe kam uns entgegen, vorne weg ein süßer kleiner Hund. Als wir auf der Höhe der Gruppe waren, fragte uns diese, ob uns der Hund gehören würde, er wäre schon den ganzen Weg mit ihnen mitgelaufen. Wir verneinten. Ein paar Minuten später hielt ein Jeep neben uns und der Fahrer fragte uns, ob uns ein Hund begegnet wäre. Ist der kleine Racker offenbar ausgebüxt und hatte sich ganz allein auf Wanderschaft begeben.

Mein Archetyp der wilden Frau liebt die Natur. Sie genießt die Gerüche des Waldes, den Gesang der Vögel, die Erde unter ihren Füßen, die Bäume und Pflanzen, die Tiere, die ihr vielleicht begegnen. Sie braucht kein Höher, Schneller, Weiter, sondern ihr eigenes Tempo, wo sie nicht außer Atem ist und noch ihre Umgebung mitbekommt. Wo sie lauschen und fühlen kann. Tief verbunden mit allem, was ist. Berührt von der Schönheit der Aussicht oder eines Käfers auf dem Boden oder einer blühenden Pflanze. Viel Zeit in der Natur, gute Gespräche mit ihrem Wandergefährten und ihren Körper spüren ohne völlig verausgabt zu sein. Für sie ist Natur ein Krafttanken, eine Erholung für ihre Seele, ein Abenteuer, auch gerne mal eine psychische oder physische Herausforderung, Neue Wege befriedigen ihre Neugier.

Ein wunderschöner Tag mit einem besonderen Menschen.

Seit Kurzem beschäftige ich mich mit den 5 Wunden unserer Seele, die wir alle mehr oder weniger stark haben. Das Universum schickt mir gerade vermehrt Situationen, die mich daran erinnern sollen, dass sie da sind. Also habe ich beschlossen, hinzuschauen und sie endlich in Heilung zu bringen. Das Buch „Heile die Wunden deiner Seele“ von Lise Bourbeau kann ich nur sehr empfehlen.

Ich wünsche euch allen von Herzen ein erholsames und friedliches Osterfest!

Eure Caroline

PS: die Schokotorte mit dem Osterhasen habe ich übrigens von urlieben ehemaligen Klienten geschenkt bekommen. Sie kommen jedes Jahr zwei Mal und bringen Köstlichkeiten vorbei.

LIEBE ZUM BLOGGEN: Jubiläum – 7 Jahre

Ihr wunderbaren Menschen da draußen!

Wow, wie schnell die Zeit vergeht. Vor genau 7 Jahren habe ich mit dem Bloggen angefangen. Ein paar Wochen nach dem Treffen mit meiner lieben Freundin Birgit im Türkenschanzpark. So viel ist passiert seither. Das passt gar nicht mehr auf die sprichwörtliche Kuhhaut.

Herzlichen Dank für euer Verfolgen meiner Beiträge und eure Kommentare! Danke für eure Treue und euer Interesse an meinem Leben!

Hier die 3 allzeit beliebtesten Posts nochmal zum Nachlesen:

  1. LIEBE ZUM POSITIVEN: Von freundlichen Städten und unerfreulichen Städten – das Österreichische Patentamt ist nach wie vor das beste Amt in diesem Land. Freundlich, blitzschnell und sehr hilfsbereit.
  2. LIEBE ZUR BERÜHRUNG: Anleitung zum Kuscheln – für mich persönlich der Beginn meines neuen Lebens ohne, dass mir das damals bewusst sein würde. Kuscheln ist in diesen Zeit das Kostbarste, was wir haben. Ich bin sehr dankbar, dass ich da so verwöhnt werde. Ich sende allen eine Umarmung, die in diesen Zeit keinen oder zu wenig Zugang zu achtsamen Berührungen haben.
  3. LIEBE ZUR ENTSPANNUNG: ZENCOLOR – Ausmalen für Fortgeschrittene – Damals ein Trend – heute höre ich nichts mehr davon. Ich habe es auch eine Zeitlang ausprobiert, aber irgendwann ist seine Faszination für mich verschwunden.

Mein absoluter Lieblings-Post

LIEBE ZUM WISSEN: Im Bann der Wurmgrunzer – das bisher lustigste Non-Fiction-Bücher zum Thema Wissenschaft, die ich in meinem Leben je gelesen habe.

In diesen Zeiten passiert in meinem Leben zwar viel in mir, in meinem Inneren, mit meiner Persönlichkeit, aber halt wenig im Außen, daher schreibe ich zur Zeit nur selten. Ich bin aber überzeugt, dass sich die Zeiten wieder ändern werden, denn wie heißt es so klug: Panta rhei – Alles fließt.

Alles Liebe und ein wunderschönes Leben

Eure Caroline

PS: Bleibt neugierig!