LIEBE ZUR TRADITION: Weihnachten auf samtenen Pfoten oder eine Pause kommt selten allein

Das Jahr neigt sich dem Ende zu. Ich merke, dass mein Leben sehr viel privater geworden ist, intimer, dass ich nicht mehr so viel teilen will.

Was ich so in den letzten Monaten erlebt habe war eine unglaublich berührende Altarweihe, zwei Zwangspausen durch Krankheiten – mein Körper ist so viel klüger und zeigt unglaublich genau an, wann es ihm zu viel wird und macht Ernst, wenn ich ihn trotzdem weiter fordere. Danke, lieber Körper, dass du so gut auf dich schaust!

Viel Tantra in unterschiedlichen Settings – von leicht bis sehr anspruchsvoll und intensiv. Wir haben sogar eine eigene kleine private Gruppe – eine tantrische Familie – gegründet, weil wir lieber Liebe machen als Krieg. Unsere Art der Welt ein Stück positive Energie zurückzugeben und zu mehr Liebe, Frieden und Leichtigkeit in der Welt beizutragen.

Wir waren auch im wunderschönen Eggenburg über Nacht, um den dortigen Weihnachtsmarkt ausgiebig zu erkunden und zu „verkosten“. 😉 Eine kleine Geschichtenstunden gab es dort auch. Ein Mann las aus ein paar Kinderbüchern vor. Vor allem für die Kleinen, aber auch wir hatten unsere Freude daran.

Nach Jahren der Pause stand vor einiger Zeit auch mal wieder eine Kuschelparty auf dem Programm, ähnlich der, wo wir uns damals kennen und lieben lernten. Ein sehr spannender, intensiver Trancedance in einer – ihr werdet es kaum glauben – Kirche, aber im Veranstaltungsraum. Mit Livemusik – echt genial. Mit Augenbinde nur für einen selbst. Ein Höllentrip, der sich echt gelohnt hat. Ein spannendes, wirklich sehr real inszeniertes Escape Room Spiel – The Subway mit Dirk und einem seiner Freunde. Ein weiteres als Puzzlevariante zu Hause und ein ebensolcher Adventkalender. Viel Rätselspaß, so wie ich es liebe. ❤ Gestern dann noch Weihnachtsbaum schmücken nach belgischer Tradition – in Österreich machen wir das normalerweise ja erst kurz vor Heiligabend. Unser tierischer Mitbewohner liebt ihn schon jetzt und kuschelte mit dem „Weihnachtszwerg“, der unter der Nordmanntanne wohnt.

Ein paar lustige oder berührende oder kitschige Weihnachtsfilme während meiner Zwangspausen, um in Stimmung zu kommen. Ein großartiges Buch über die Macht der Frauen einer Russin – das hilfreichste Buch, das ich bisher zum Thema Weiblichkeit gelesen habe, das weder nur Ratgeber, noch nur Roman ist, aber so viel Weisheit und Wissen in sich trägt, dass sich meine Partnerschaft gerade auf ein neues Level hebt. Für alle Frauen sehr empfehlenswert. Bitte, liebe Männer, nicht lesen, die Magie geht flöten, wenn man hinter die Spiegel schaut. Lasst euch aber gerne verzaubern von euren Frauen, die dieses Buch durchgearbeitet haben.

Ein paar schöne Sachen kommen noch. 🙂

Ich wünsche Euch allen noch weiterhin eine wunderschöne Adventszeit, frohe Weihnachten und einen großartigen Start ins Jahr 2023! Möget Ihr in den Rauhnächten alles manifestieren können, das Euch ganz viel Liebe, Freude, Glück, Zufriedenheit, Frieden, Wohlstand und Heilung bringt, was auch immer diese Wort für Euch bedeuten.

Alles Liebe

Eure Caroline

Werbung

Schön, dass du mir schreiben willst !

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s