LIEBE ZUM LEBEN: Ein Wort zum Montag – für mehr Klarheit im „Bloguniversum“

Nun, Ihr Lieben,

der MONTAG ist der ideale Tag, um die Ärgernisse, Traurigkeiten und sonstige unangenehme Erlebnisse der letzten Woche loszulassen, damit wir für all die tollen neuen schönen Dinge, die auf uns zukommen, frei, neugierig und offen sein können.

Mein Wochenende war wunderschön: Training im Fitnesscenter, „nordisches“ Kino „Thelma“, erste Radtour (Greifenstein-Runde), viel Liebe und Kuscheln, ESC angeschaut (3. Platz für Österreich 🙂 ) ein Spaziergang im Türkenschanzpark, Spontanbesuch bei Omi am Muttertag, Anschauen von alten Fotoalben meines Schatzes (vor meiner Zeit mit ihm) – eine echte Zeitreise, die mich sehr berührt hat.

Leider gibt es trotzdem ein Thema, das mich dieser Tage traurig stimmt.

Aus gegebenen Anlass mache ich heute themenmäßig eine Ausnahme auf LIEBESRAUM:

Ich bin echt schockiert darüber, wie viele wunderschöne, liebevoll gestaltete und engagiert geschriebene Blogs dieser Tage aufgegeben werden, weil deren AutorInnen wegen der DSGVO extrem verunsichert sind und in Panik geraten.

Ich sage Euch, ich werde weiterschreiben! Öffentlich und ohne Einschränkung von LIKE- und KOMMENTARFUNKTION. Ich sammle Erinnerungen, Gedanken, Texte, Momentaufnahmen, keine persönlichen (oder gar sensible) Daten, welcher Art auch immer. Mein Blog ist privat und nicht kommerziell, ein öffentlich lesbares Tagebuch. Ich versende keine Newsletter und biete keine Waren oder Dienstleistungen zum Verkauf an. Die DSGVO gilt hier nicht. Ich bin keine Unternehmerin, kein Krankenhaus und keine Behörde, dafür ist die DSGVO geschrieben worden. Wenn WordPress.com Daten sammelt, sie speichert und verarbeitet, dann liegt das nicht in meiner Verantwortung.

Ich lasse mich nicht in Angst und Schrecken versetzen. Ich bleibe ruhig und gelassen. Ich werde dieses Thema jetzt loslassen. Ich würde mich freuen, wenn es mir andere private BloggerInnen es mir nachmachen würden.

Ich habe über das Bloggen viele wunderbare Menschen kennengelernt. Ich möchte nicht, dass sie verloren gehen, nur weil irgendwer kaum verständliche Verordnungen schreibt. Letzteres schafft nur Unklarheit, Angst und Unsicherheit, wie ich es jeden Tag mehr bei anderen spüre.

Ich sende Euch allen Liebe, Klarheit und ganz besonders viel Gelassenheit für Euch und Eure Blogs,

Eure Caroline vom LIEBESRAUM