LIEBE ZUM MENSCHEN: Ein Hoch auf das Lob! Teil 1

Ich arbeite in einer Rechtsanwaltskanzlei und habe dadurch ständig mit Behörden, Ämtern usw. zu tun. Nicht immer läuft da alles so, wie man sich das wünschen würde. Die dort arbeitenden Beamten sind starker Kritik ausgesetzt, weil es oft sehr viel Zeit in Anspruch nimmt, bis etwas weitergeht oder weil Fehler passieren. Kürzungen, Zusammenlegungen usw. machen den Behörden und Ämtern das Leben schwer. Wer darunter leidet, sind meistens die Menschen, die am wenigsten dafür können, weil sie nur ein kleines Rädchen im Getriebe sind.

Ich finde es ungerecht, dass alle Beamten über einen Kamm geschert werden. Daher möchte ich meinen Blog auch dafür nutzen, um positive Beispiele von Menschen zu bringen, die ihre Aufgabe ernst nehmen und gut Arbeit leisten.

Gerade eben habe ich mit dem Finanzamt f. Gebühren und Verkehrssteuern Wien telefoniert. Wir haben in einem Fall eine Eingabe machen sollen, wofür das Formular im FinanzOnline nicht passte. Also haben wir beim Amt vor einer Woche schriftlich nachgefragt, wie wir das machen sollen. Heute rief die zuständige Dame bei uns an und hat mir nicht nur sämtliche Fragen geduldig beantwortet, sondern mir auch noch ihren Namen genannt und ohne Aufforderung ihre Telefonnummer für eventuelle Rückfragen bei Problemen gegeben. Das nenne ich Service. 🙂 Danke an Frau Eckl! Sie leisten wertvolle und gute Arbeit.

Ich begegne allen Menschen mit Freundlichkeit, weil mir wichtig ist, dass ich ebenso behandelt werde. Daher ist mir auch Lob wichtig. Mit Kritik gehen wir oft verschwenderisch um. Da sind wir schnell ungehalten und ungeduldig. Wer für Menschen ein freundliches Wort und ein ehrlich gemeintes Lob übrig hat, für den öffnen sich plötzlich Türen, Lösungen und Möglichkeiten, wo vorher keine gewesen sind.

Ich suche nach weiteren positiven Beispielen. Wer selbst schon solche kennengelernt hat, der möge sie bitte in den Kommentaren hinterlassen. Danke!

Herzliche Grüße und einen erfolgreichen Tag,

Eure Caroline