LIEBE ZUR NATUR: Wandern in der Salzkammer Österreichs Teil 1

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Österreich hat viele schöne Naturschätze, aber das Salzkammergut ist mir das Liebste.

Unseren Kurzwanderurlaub starten wir gleich mit einer Wanderung entlang des SOLEWEGS vom Bahnhof Steeg/Gosau nach Hallstatt. Erst sind wir uns noch uneinig, wo es lang geht, dann aber helfen uns nette Einheimische und zeigen uns den richtigen Weg. Nach nur wenigen Minuten Anstieg auf breitem privatem Forstweg erreichen wir den schmalen, aber fast eben verlaufenden SOLEWEG. Wir laufen ihn übrigens in die entgegengesetzte Richtung, es geht also immer minimal bergauf, von kurzen steileren Passagen abgesehen. Ein schattiger Wald mit blühenden Blumen und köstlich duftenden krautigen Pflanzen ist unser dauerhafter Begleiter. Hin und wieder finden sich ein Durchbruch oder ein steiler Abhang, die uns zu herrlichen Ausblicken auf den Hallstättersee und seine bergige Umgebung verhelfen. Eine lange Brücke ist auch zu überwinden. Da braucht man schon gute Nerven und Schwindelfreiheit, um da hinunter zu schauen. Ganz schön hoch, sag ich euch…

Später sehen wir schon das berühmte und sehr überlaufene Hallstadt im Sonnenlicht aufblitzen. Vor allem chinesische Touristengruppen lieben diesen Ort, der in China sogar nachgebaut wurde. Über viele Treppen geht es abwärts zum historischen Ortskern mit seinen bekannten Holzbauten. Mit dem Boot, das wir gerade noch erwischen, geht es in kurzer Zeit über den See. Dort wandern wir dann noch weiter bis zur nächsten Bahnstation. Hier ist das Ufer viel lichter, dafür teilen wir uns einen Teil des Wegs mit wenig rücksichtsvollen Radfahrern. Ich bin froh, als der Weg für diese zu schmal und zu steinig wird. Wir machen zwischendurch auch eine Pause und tauchen unsere Zehen ins kühle Nass. Ah, wie erfrischend! So soll Urlaub sein.

Nach rd. 3, 5 Stunden reiner Gehzeit erreichen wir die ÖBB-Haltestelle Obersee, wo wir nochmals eine – diesmal längere Pause – einlegen müssen, da der Zug noch eine Weile braucht, um uns dann zu unserem Übernachtungsort Bad Ischl zu bringen.

Fakten: Bhf. Steeg/Gosau – Soleweg – Hallstatt – Überfahrt Hallstättersee – Ostuferwander/radweg bis Haltestelle Obersee

Dauer: rd. 3, 5 Stunden, meistens eben bis minimal bergauf, wenige steilere Passagen, zum Schluss viele Stiegen, teilweise steinig und steil, hinunter nach Hallstatt. Für Kinder und Wander-Anfänger sehr gut geeignet.

Teil 2 unserer Salzkammergut-Wandertour kommt bald…

Bleibt neugierig und einen schönen Tag wünscht Euch allen

Eure Caroline vom LIEBESRAUM