LIEBE ZUR NATUR/LEBEN: Unerwartete Überraschungen am Wegesrand

Ihr kennt das sicher auch. Man nimmt sich etwas vor, man organisiert, recherchiert und dann kommt doch alles immer etwas anderes, als man es geplant hat. Doch nicht immer ist das eine schlechte Sache. Ganz im Gegenteil. Ein Umweg kann gerade dorthin führen, wohin man immer gewollt hat.

Die ausgesuchten Wanderwege waren nicht ganz so, wie wir das erwartet haben, aber sie führten uns zum Osterhas‘. Ja, wirklich:

20180331_125757425661301.jpg

Sogar ein paar unglaublich niedliche Lämmer konnten wir bestaunen.

Die Natur um Bruck lag noch großteils im Winterschlaf, aber doch entdeckten wir den einen oder anderen Hinweis auf die große Erneuerung des Frühlings.

20180331_13070582615762.jpg20180331_1252082141552514.jpg

Auf dem Weg zum Hotel entfernten wir uns immer mehr vom Stadtzentrum und die Gegend wurde zunehmend hässlicher – wir dachten schon, wir wären auf der falschen Fährte – da erblickten wir nach der letzten Kurve direkt neben einem kleinen, feinen Wandergebiet, umgeben von wilder Natur mit einem Fluss und zwitschernden Vögeln ein kleines Juwel von einem Hotel. Viel Holz, helles Zimmer, freundliches Personal, sogar einen großzügigen Wellnesstempel gab es und mehrere Kegelbahnen, wobei wir Letztere nicht benutzt haben.

Obwohl das Wetter sich eher winterlich frisch, als frühlingshaft freundlich zeigte, nutzten wir die Zeit, um das „Weitental“ samt seinem Naturschutzzentrum samt Auffangstation diverser einheimischer Greifvögel zu erkunden. Sogar einen „Geomantieweg“ gab es zu erwandern. Wir genossen die Natur in vollen Zügen. Meine Gesundheit ist leider derzeit ein wankelmütiges Geschöpf und verzupfte sich nach einer kurzen Pause wieder, aber meine Seele brauchte dringend Erholung vom Winter und so und rang sich deshalb trotzig ein paar Stunden im kraftspendenden Wald ab.

Dieses Osterfest war ja etwas ganz Besonderes für meinen Schatz und mich. Am Ostersonntag war unser 15. Jahrestag. Wir schenken uns übers Jahr so viel Liebe, Freude und Aufmerksamkeit, deshalb gehen wir an diesem Tag nur schön essen und schreiben uns eine liebe Karte. Wir hatten wunderbare Stunden in trauter Zweisamkeit und stärkten unsere Partnerschaft für die nächsten Jahre.

Ich hoffe sehr, Ihr hattet ebenfalls ein wunderbares Osterfest und angenehme Feiertage!

Alles Liebe

Eure Caroline

 

LIEBE ZUR NATUR: Alle Vöglein sind schon da

Ich hatte wunderschöne Ostern mit meinem Schatz am Neusiedlersee (Burgenland/Österreich). Das war eine ganz spontane Entscheidung. Mein Schatz, der normalerweise wenig spirituell ist, hat auf ein Zeichen gehört, und so sind wir statt nach Grein an der Donau ins schöne Burgenland gefahren. Begonnen hat unsere Wanderung in St. Andrä am Zicksee und führte uns an den vielen Lacken vorbei nach Illmitz. Das waren dann doch 20 km Fußweg durch herrliche, flache Natur.

Gleich zu Beginn konnten wir einen Auerhahn beobachten. Ein seltener Anblick. Auch viele Graureiher, Rotkehlchen, Möwen, Blässhühner, Stockenten, eine Wildgans und ein paar Krähen konnten wir entdecken. Auch ein erster Storch war dabei. Sogar drei fette, große Hummelköniginnen und sieben echte Osterhasen (Feldhasen) begleiteten uns auf unserem Weg. Zweimal machten wir eine längere Pause und ließen uns die herrliche Sonne auf den Bauch scheinen. Ich habe sogar etwas Farbe im Gesicht bekommen.

Der Wind wehte am Samstag nur leicht. Angenehm. Es herrschte so eine friedliche, wohlige Stimmung. Das war Erholung pur für die Seele. Wir übernachteten in einem netten kleinen Hotel in Ilmitz. Abends besuchten wir noch die berühmte St. Bartholomäus Quelle in der Ortsmitte, wo man Heilmineralwasser gegen Magen/Bauchbeschwerden trinken kann (schon ab 4.30 Uhr morgens !!).

Am Ostersonntag fuhren wir mit dem Bus nach Podersdorf. Von dort ging es zu Fuß weiter nach Weiden am See (ca. 8 km), wo wir auf einem Sonnenbankerl die Sonne genossen und dann den Zug heimwärts nahmen. Besser hätten wir es nicht machen können. Ich hoffe, ihr hattet auch so schöne Ostern wie wir beide.

Ganz herzliche Sonnengrüße aus Wien,

Eure Caroline