LIEBE ZUR NATUR: Stadtpflanzen Teil 4 + ein Entenpaar und Baby-Blässhühner

Endlich blüht der Holunder. Ich liebe nicht nur seine unwiderstehlichen Geruch, sondern auch den daraus gemachten Sirup, der ein wichtiger Bestandteil meiner Kindheit und Jugend war. Meine Mama machte jedes Jahr viele Flaschen.

Am Feiertag hatte ich Glück, dass ich auch ein paar Blässhühnerkücken (wer es besser bestimmen kann, möge sich bitte melden) und ein sich putzendes Stockentenpärchen vor die Linse bekam samt zweier Seerosenblüten. Wegen des Windes war es gar nicht so einfach, den zarten Klatschmohn zu fotografieren. Diese runden, ein bisschen an überdimensionierte Löwenzahn-Pusteblumen erinnernde Pflanzen haben mir besonders gut gefallen. Wer weiß, wie sie heißen, möge sich bitte ebenfalls melden.

Alles Liebe

Eure Caroline

LIEBE ZUR NATUR: Stadtpflanzen 2020 Teil 3

Es geht weiter mit der Blütenpracht, die ich auf meinen Spaziergängen in den letzten Tagen entdeckt habe. Ich kann einfach nicht an ihnen vorbei gehen ohne ein Foto zu machen. So wunderbar!

Alles Liebe

Eure Caroline

LIEBE ZUR NATUR: Stadtpflanzen 2020 Teil 2

Die Natur blüht und gedeiht auch in diesen turbulenten Zeiten prächtig und erfreut mein Herz. Die vielfältigen Farben und Blütenformen. Ich genieße es, auf meinen Spaziergängen durch die nähere Umgebung immer wieder neue Naturwunder zu entdecken. Dazu die lieblichen Gesänge der Vögel. Das bringt mir Frieden, Entspannung und Genuss in turbulenten Zeiten.

Sogar eine Schildkröte entdeckte ich, die sich die Sonne auf den Pelz, äh Panzer scheinen ließ.

20200427_1246491697930975353959272.jpg

Alles Liebe

Eure Caroline

LIEBE ZUR NATUR: Stadtplanzen 2020

20200420_1445427487229751081633692.jpg20200417_1715094371079004757743412.jpg20200420_1458199016820221862507320.jpg

Langsam kann ich meine fast täglichen Spaziergänge wieder richtig genießen. Anfangs bin ich nur raus gegangen, um mir die Beine zu vertreten, wie das so passend heißt. Meine 6000 Schritte schaffen. Für mich war es zuerst purer Stress. Mit den ganzen Regeln und ständig auf andere Menschen achtgeben. Die Natur ist aber ein ganz besonders wichtiger Teil meines Lebens und eine wichtige Kraftquelle für mich. Also entschied ich, dass ich sie wieder Stück für Stück mehr genießen will, gerade weil die Situation gerade ist wie sie ist. Ich meide Strecken, wo viele Leute gehen und nütze versteckte Plätze, um ein paar Minuten die Sonne zu genießen.

Die Fotos habe ich die letzten Tage gemacht, während ich die Gegend um das Mühlwasser erkundet habe. Wenn ich direkt am Wasser auf einem Baumstamm sitze, wie ich es gestern gemacht habe, fühlt es sich fast wie vor der Situation an. Unbeschwert und leicht. Frühling. Ruhiges Wasser, eine angenehme Brise, Sonnenschein, ein paar Enten, Stille. So erholsam.

Alles Liebe und bleibt gesund,

Eure Caroline

PS: Da derzeit die meisten Aktivitäten verschoben oder abgesagt werden, gibt es derzeit einfach wenig zu erzählen, aber das wird wieder, ganz bestimmt.

LIEBE ZUR NATUR: Stadtpflanzen hoch 2

20190615_1304222849031379299406454.jpg

entdeckt 1020 Wien, „Viertel 2“

20190617_0735451749021786572568849.jpg

entdeckt 1020 Wien

20190616_1927538157408002968489393.jpg

entdeckt 1020 Wien

Schönheiten der Natur finden sich auch in der Stadt, wir brauchen bloß unseren Blick schweifen zu lassen und mit offenen Sinnen durch die Straßen zu gehen und auch mal abseits der klassischen Laufwege zu gehen und schon erfüllt uns ein Farbenrausch und die Zartheit und Verletzlichkeit der Blüten berühren unser Herz.

Alles Liebe und eine schöne Woche

Eure Caroline

 

LIEBE ZUR SELBSTERKENNTNIS: Ein Ritual für mich

Die tiefen Prozesse und Themen, die die Ägyptenreise in mir ausgelöst hat, haben gerade ihren Höhepunkt. Im Inneren wie im Außen. Mein inneres Kind rebelliert. Scheinbar haltlos treibt es herum. So wie in meinem Lieblingsmusical „Tanz der Vampire“. Auch, wenn es hier nicht die Dunkelheit der Nacht ist. Auch meine Partnerschaft wurde auf den Kopf gestellt. Alles ist seit gestern  anders. Noch viel flexibler, weiter, freier, aber doch nicht mehr so, wie es mein inneres Kind gewohnt ist. Mein inneres Kind ist ein unglaublicher Gewohnheitsmensch mit all seinen guten und weniger guten Seiten. Es fand bisher den Halt und die Sicherheit in den vielen Ritualen, die wir uns in 16 Jahren aufgebaut haben. Die fallen jetzt zumindest teilweise weg. Das gefällt ihm gar nicht.

Jetzt heißt es für mich, neue Sicherheit in eigenen Ritualen zu finden. Spazieren gehen ist gerade eines davon, das entstehen möchte.

Ich streune gerne durch den Schönbrunner Schlosspark, solange ich noch bei meinem Papa arbeite. Auch das wird spätestens 2021 anders sein.

Ich gehe auch gerne den „alten“ Weg vom Schwedenplatz zu mir nach Hause. Er ist sehr vertraut, wenn ich auch damals noch nicht dort gewohnt habe, wo ich jetzt bin. Am liebsten mache ich dann einen Zwischenstopp beim Eissalon. :-p

Auch die Kuschelpartys werde ich jetzt wieder bewusster besuchen oder die monatliche private Meditationsgruppe. Auch anderes sehr Schönes gibt es bereits und wird es noch mehr geben.

Stein für Stein baue ich mir meine persönliche Inseln im Alltag, wo mein inneres Kind Sicherheit und Stabilität finden kann. Ich werde eine Zeit brauchen, aber ich habe mittlerweile einen umfangreichen Werkzeugkoffer mit Hilfsmitteln aufgebaut, der mich dabei unterstützt mit Krisen gut umzugehen und immer widerstandsfähiger zu werden. Schnell wieder ins Gleichgewicht zu kommen.

Ich bin so dankbar, dass mein Gefährte immer noch an meiner Seite sein möchte, wenn auch anders als bisher, denn wenn ein Mensch in meinem Leben diesen Titel verdient hat, dann er. Meine Wurzel, die mich fliegen lässt, meine Heimat im Außen, mein Fels, die große Liebe meines Lebens, aber nicht die einzige. ❤

Mal schauen, wohin die Reise führt. Ich bin bereit für alles Mögliche. Ich richte meinen Blick fest nach vorne, schreibe mein positives Tagebuch weiter. Die neue Zeit kann kommen.

Alles Liebe

Eure Caroline

20190415_1445451301747110431694530.jpg

Flieder, entdeckt 15.04.2019, 1020 Wien

 

Bild

LIEBE ZUR NATUR: Stadtpflanzen im Frühling

20190408_0831418814327527110302215.jpg

Märzenbecher, entdeckt 1130 Wien, 08.04.2019

20190408_0841325211331215770971629.jpg

Zierapfel, 1130 Wien, entdeckt 08.04.2019

Den Frühlingsbeginn in Wien habe ich heuer aufgrund meiner Ägyptenreise zwar verpasst, aber ich finde dennoch immer wieder schöne Exemplare von Stadtpflanzen, die eine Erwähnung verdienen.

Ich gebe zu, Botanik ist nicht meine Stärke. Das untere Foto des bisher immer von mir fälschlich als „Zierkirsche“ bezeichnete Baums stellt in Wirklichkeit einen Zierapfel dar, was seine magentafarbene Blütenpracht aber nicht weniger prachtvoll erscheinen lässt. Ich freue mich jedes Jahr darauf, ihn blühen sehen zu dürfen.

Auch Baumscheiben und kleine Beete vor Kirchen geben der Stadtnatur Raum, um zu gedeihen und zu wachsen und mir ein Lächeln auf meine Lippen zu zaubern (hier: Märzenbecher vor der Lainzer Kirche, bewacht vom heiligen Nepomuk).

Alles Liebe und noch weiterhin einen schönen Frühling,

Eure Caroline

 

LIEBE ZUR NATUR: Stadtpflanzen Teil 2

Ich bin dankbar, in einer Großstadt zu leben, wo es so viel Grün gibt. Das ist nicht selbstverständlich.

Die Natur vollbringt jedes Jahr aufs Neue ein Wunder nach dem anderen. Alles erneuert sich, wird frisch und bunt und voller Liebe zum Leben. Ich kann davon nicht genug bekommen. Diese unbändige Lebenskraft überträgt sich dann auch auf mich. Das ist großartig.

Habt Ihr Euch schon mal eine Blattanlage genauer angeschaut? Pflanzen-Origami vom Feinsten. Oder die Symmetrie von Blüten? Jede für sich ein Kunstwerk im Kleinen. Form und Funktion in vollendeter Perfektion. Bienchen und Blümchen – Ihr versteht? 😉

20180418_083620840232303.jpg20180417_1556381959716214.jpg20180418_083833104203070.jpg20180418_08373122511601.jpg

Alles Liebe und wunderbare Frühlingsgefühle Euch allen,

Eure Caroline

Bild

LIEBE ZUR NATUR: Stadtpflanzen

Wir brauchen nur mit offenen Augen durch die Stadt zu gehen, um Wunderschönes zu entdecken:

20180412_1945241186059315.jpg20180413_0729071454270606.jpg20180413_0740331300242926.jpg20180412_2047341364188418.jpg20180413_0738311248321744.jpg

Alles Liebe und ein wunderschönes Wochenende Euch allen,

Eure Caroline